Die Prävention von Gesundheitsstörungen liegt uns sehr am Herzen. Wir bieten Ihnen deshalb die folgenden Präventivleistungen an:

Der wohl wesentlichste Bereich, in dem unsere Praxis tätig ist, ist die Vorsorge. Unser Ziel ist es, Sie nicht erst dann zu behandeln, wenn Sie bereits erkrankt sind, sondern einer Erkrankung gezielt vorzubeugen. Der Gesetzgeber unterstützt dies im Rahmen bestimmer Vorsorgeuntersuchungen, deren Kosten jeweils ab einem bestimmter Lebensalter in gewissen Intervallen von den Krankenkassen übernommen werden.

 

Impfungen

Impfberatung nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut, Durchführung von Grund- und Auffrischimpfungen, Schließen von Impflücken, Ausstellen von Impfausweisen. Falls bereits vorhanden, bringen Sie bitte Ihren Impfausweis für die Dokumentation der Impfung mit.

Gesundheitsuntersuchung (”Check-up 35”)

Früherkennung von chronischen Erkrankungen (Herz-Kreislauferkrankungen, Zuckerkrankheit, Nierenerkrankungen) ab dem 35. Lebensjahr. Neu ist auch, dass auch jüngere Versicherte zwischen dem 18. und dem 35. Lebensjahr einmalig den Check-up erhalten können.

Früherkennung von Hautkrebs (”Hautkrebsscreening”)

Früherkennung von weißem oder schwarzem Hautkrebs, ab dem 35. Lebensjahr.

Krebsvorsorge Frau

Gerne informieren wir Sie über die angebotenen Vorsorgeprogramme (z. B. Mammographie-Screening) und vermitteln Termine bei den spezialisierten Fachkolleginnen/Fachkollegen.

Krebsvorsorge Mann

Früherkennung von Prostata- und Mastdarmkrebs, ab dem 45. Lebensjahr, einmal jährlich. Ab dem 50. Lebensjahr mit Test auf Blut im Stuhl.

Früherkennung auf Dickdarmkrebs

Ab dem 50. Lebensjahr Beratung und jährlicher Test auf Blut im Stuhl. Ab dem 55. Lebensjahr Beratung zur Vorsorge-Dickdarmspiegelung.

Jugendgesundheitsuntersuchungen J1-2

Früherkennung von Fehlentwicklungen und Gesundheitsstörungen bei Jugendlichen vom 13.-18. Lebensjahr.

Jugendschutzuntersuchung

Früherkennung von arbeitsplatzbedingten Erkrankungen bzw. Gesundheitsrisiken. Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr vor und während der Ausbildung/Praktikum, Nachuntersuchung nach einem Jahr

Hausärztlich-geriatrisches Basisassessment

Beurteilung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit von älteren Menschen, im Allgemeinen ab dem 70. Lebensjahr.

Psychosomatische Grundversorgung

Erkennung und Therapie von psychosomatischen Krankheitszuständen.