MESOTHERAPIE

Die Mesotherapie ist eine effektive und schonende Methode, um die natürliche Schönheit und Vitalität bis ins hohe Alter zu erhalten. Spuren der Zeit wie Fältchen, Haarausfall, kleine Fettpölsterchen oder Cellulite lassen sich mit ihr schnell, preiswert und nahezu schmerzfrei korrigieren.

Bei dieser Therapieform werden mit sehr feinen Nadeln individuell zusammengestellte Wirkstoffmischungen aus Vitaminen, Aminosäuren, Pflanzen-Extrakten, Hyaluron, Antioxidantien und anderen hochwirksamen Substanzen in die Haut injiziert. Die Mikroinjektionen verbessern lokal Durchblutung, regen die Zellerneuerung an und bringen den Wirkstoffcocktail direkt dorthin, wo er wirken soll.
Je nach Anwendung lassen sich damit bereits nach wenigen Behandlungen sichtbare und absolut natürlich wirkende Ergebnisse erzielen.

Das Prinzip

Das Prinzip der Mesotherapie ist schonend und effektiv: eine Wirkstoffmischung aus Arzneien, Vitaminen, homoöpathischen und pflanzlichen Mitteln wird mit sehr feinen Nadeln in die obersten Hautschichten direkt am Ort der Erkrankung injiziert. Die Substanzen sind individuell abgestimmt, überwiegend auf natürlicher Basis und in der Regel sehr gut verträglich.

Wenig
Schon minimale Mengen an Medikamenten und Wirkstoffen reichen aus, um ihre heilende Wirkung zu entfalten.

Selten
Einige wenige Sitzungen genügen in der Mesotherapie oft für lang anhaltende Effekte.

Am richtigen Ort
Behandelt wird exakt der erkrankte Bereich – schädliche Nebenwirkungen werden vermieden.

Die Wirkungsweise
Die Mikroinjektionen stimulieren das Gewebe und steigern die Durchblutung der Haut. Dabei entsteht ein Hautdepot, aus dem die Wirkstoffe nach und nach abgegeben werden. Für einen schnellen und gleichzeitig anhaltenden Effekt sind daher nur sehr geringe Wirkstoffmengen nötig, die kaum in den Blutkreislauf gelangen und den Organismus nicht unnötig belasten.

Entwickelt wurde die Mesotherapie in den 1950er Jahren vom französischen Arzt Michel Pistor (1924-2003). Der Begriff bezieht sich auf das Mesoderm, das unmittelbare Keimblatt, aus dem sich unter anderem Haut und Bindegewebe entwickeln, d.h. Die Bereiche, die Ziel der Mesotherapie sind.

Eingesetzt wird die spezielle Therapie sowohl bei akuten und chronischen Erkrankungen, als auch in der Vorbeugung (Prävention). In der ästhetischen Medizin hat sich die Mesotherapie als schonende Methode bewährt, um ohne operative Eingriffe die natürliche Schönheit von Gesicht und Körper bis ins hohe Alter zu erhalten.